Sonntag, 14. Oktober 2012

Gestern war ja Tanz der Sinne worauf ich mich schon seit Wochen gefreut habe, weil Matthias kommen würde. Er hat mir zwar nicht geschrieben, aber egal. Ich habe mich gefreut, Stunden gezählt, bis ich ihn wieder sehen würde. Wir kamen an, standen in der Schlange und warteten. Ich habe mich umgedreht, um etwas zu Stella zu sagen und dann sehe ich ihn. Er sah so schön aus, seine Hose stand ihm unglaublich gut und passte perfekt zu seinem T-Shirt und den Schuhen. Er war beim Friseur gewesen und auch die Frisur stand ihm super gut.  Ich drehte mich schnell um, weil ich Angst hatte, dass sich unsere Blicke treffen würden. Wir waren drin, sind noch mal nach draußen um noch schnell vor zuglühen. Leicht bis sehr angeheitert gingen wir wieder rein und waren, mal wieder, die Ersten auf der Tanzfläche. Eigentlich wollte ich nicht, aber Stella hat mich einfach mit gezogen. Und dann sehe ich ihn, er steht an der Bar und beobachtet mich in seinen Augenwinkeln. Er gibt seinen Freunden zu verstehen, dass ich da bin und tanze, denn wenig später mustern sie mich "unauffällig".  Wir gehen nach unten oder nach draußen, ich weiß es nicht mehr. Jedenfalls gehen wir irgendwann wieder auf den oberen Floor, und da kommt er mir entgegen. Er grinst und umarmt mich. "Schön, dass du hier bist, du siehst echt gut aus", sagt er mit einer wunderschönen Stimme. Ich freue mich unendlich und sage ihm, dass auch er gut aussieht. Dann sagt er, dass er mal seinen Freunden hinter her muss und wir uns später sehen. Wenig später ist er weg. Wir waren oft in seiner Nähe, weil es mich schon glücklich gemacht hat, ihn nur zu sehen. Zu sehen, wie viel Spaß er am Tanzen hat, wie gut er tanzen kann, wie hübsch er ist. Irgendwann kamen Freunde zu ihm, und sie sind gegangen. Ich freue mich wochenlang auf diesen Abend und alles was zwischen und passiert sind die drei Sätze, die wir gewechselt haben und eine lächerliche Umarmung. Nein, die Umarmung war schön. Er ist so groß.. Irgendwann waren Stella und ich wieder draußen, sie hat geraucht. Und dann kam ihr Lover, Steven, ich hasse ihn. Er ist arrogant, eingebildet und ein absolutes Arschloch, dass Stella über anderthalb Jahre jetzt schon ausnutzt. Ich bin ausgerastet, hab gesagt, er soll weggehen, irgendwann kam er mit ausländerfeindlichen Sprüchen. Das war zu viel. Ich bin gegangen, Stella ist bei ihm geblieben. Ich war mega enttäuscht, habe gedacht, dass sie wieder mit ihm schläft. Aber nein, sie hat mich verteidigt, eine Stunde lang. Dann kam sie. Ich saß draußen, als sie kam, habe ich geweint, weil ich nicht mehr konnte, weil sie so etwas immer abzieht. Ich hasse es, wenn sie mit diesem Kunde verschwindet. Ein Junge  kam und hat gesagt, dass ich doch nicht weinen muss. War mir egal, sollte er reden. Stella und ich haben uns wieder versöhnt. Aber weinen musste ich trotzdem, weil mir langsam bewusst wurde, dass Matthias mich nicht haben möchte.
Ich kann nicht mehr. In zwei Monaten ist die nächste Party, da kommen sie wieder. Ich weiß nicht, ob ich mich freuen soll oder nicht. Zwei Monate sind eine extrem lange Zeit, ohne ihn.
Meine Kleine ♥ 


Kommentare:

  1. Heyho,

    dein Blog gefällt mir echt gut. :))

    xoxo Livey

    AntwortenLöschen
  2. Toller Blog und schöne Texte.
    Hast eine Leserin mehr.
    Wäre toll, wenn du auch bei mir vorbeischauen könntest :
    http://passionatefeather.blogspot.de/
    :*

    AntwortenLöschen