Dienstag, 6. November 2012

Du bist online, und schreibst mir nicht. Du siehst mich, und sprichst mich nicht an. Du weißt, dass ich mich verliebt habe, und beachtest mich nicht. Du weißt, dass ich ständig bei Facebook online bin, weil die Hoffnung bekanntlich zu letzt stirbt und ich hoffe du schreibst mir, irgendwann, und du tust alles, dass ich nichts über dich erfahre. Du weißt, dass eine Nachricht alles ist, was ich mir wünsche, und doch schreibst du mir nicht. Ich liebe dich. Liebe, liebe, liebe dich. So sehr, dass es fast weh tut. Es tut weh, dich zu sehen, dich Tanzen zu sehen, dich lachen zu sehen. Und es tut unglaublich weh, dich lange Zeit gar nicht zu sehen. Es tut weh, zu wissen, dass ich dich einen Monat nicht zu sehen und auch nicht umarmen darf. Dabei ist das alles, was ich mir wünsche. Ich will dich noch einmal küssen. Deine Hände um mein Gesicht gelegt. Ich auf Zehenspitzen. Du leicht nach unten gebeugt. Deine Lippen auf meinen. Dein Geschmack von five gum in meinem Mund. Ich will es noch einmal fühlen, das einzigartige Gefühl von Geborgenheit, Liebe, Zuneigung, Glücklichkeit, Zeitlosigkeit. Ich liebe dich, hörst du, ich liebe dich. Warum verliebst du dich nicht in mich? Ich will zurück. Zurück zu dir, diesem Abend, diesem Moment.

Kommentare:

  1. Ungefähr so geht es mir im moment auch.. Aber ich hoffe sehr, dass es sich bei dir bald zum Guten wendet, denn du hättest das verdient! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo wollte mal nachfragen wie es deiner Schwester Claudia geht? Man hoert nichts mehr von ihr, mache mir echt sorgen....

    AntwortenLöschen