Sonntag, 14. April 2013

Gedanken.

Und du weißt einfach, dass er der Richtige für dich ist, dass er alles ist, was du zum Leben brauchst. Doch du weißt auch, dass du nicht gut genug für ihn bist, es nie sein wirst. Dass er etwas besseres verdient hat, dass du nicht die Richtige für ihn bist. Und dir bleibt nichts anderes übrig, als es zu akzeptieren. 
Ich habe es versucht. Hab aufgegeben. Hab drüber geredet. Hab geschwiegen. Bin feiern gegangen und zu Hause geblieben. Hab geheult und mich wieder zusammen gerissen. Mich abgelenkt und trotzdem immer nur an dich gedacht. Seit mehr als vier Jahren versuche ich dich zu vergessen. Es gelingt mir von Zeit zu Zeit. Doch irgendwann passiert wieder etwas, was mich erneut an dich denken lässt. Sei es ein Foto, eine Begegnung, ein Lied, eine Nachricht von dir. Irgendwas wirft mich dann genau an den Punkt zurück, an dem ich begonnen hatte. Vor drei Monaten habe ich dir geschrieben, weil ich betrunken genug war um mich endlich zu trauen. Von da an war alles wieder wie früher. Eine Gute-Morgen-Sms noch bevor mein Wecker klingelte, damit der erste Gedanke du sein würdest. Eigentlich hättest du noch drei Sunden schlafen können. Aber ich konnte es dir nicht ausreden. Eine Gute-Nacht-Sms am Abend, damit auch der letzte Gedanke du sein würdest. Alles sah aus als würde es gut werden. Du sagtest, ich solle dir alles über mich erzählen, einfach alles. Du wolltest alles wissen, wolltest mich wirklich kennen lernen. Wir wollten uns treffen. Ich sollte mit zu dir kommen. Wollten einfach nur ein schönes Wochenende zu zweit verbringen. All das, was ich mir seit Jahren wünsche. Dich an meiner Seite. Aber irgendwann warst du dann bei deinen Freunden. Und sie erzählten, was sie über mich gehört hatten. Es war nicht die Wahrheit, es waren die Gerüchte. Gerüchte, an denen nichts wahres dran ist. Du hast sie geglaubt und somit alles zerstört was wir uns erneut aufgebaut hatten. "An jedem Gerücht ist etwas wahres dran.", sagtest du. Aber Nein! Das ist nicht wahr! Ich konnte dich nicht überzeugen, dass es Lügen waren. Du wolltest keine Schlampe als Freundin, verständlich. Und so bricht der Kontakt erneut ab. Ich gehe erneut daran kaputt. Und du lebst weiter, als wäre nichts.
In ein paar Monaten geht das ganze von vorn los. Ich weiß es. Es ist immer so bei uns. uns. es gibt tatsächlich ein uns. Allerdings ist es nicht dass uns, welches ich mir wünsche.
Ich kann es kaum erwarten, wenn ich das nächste mal etwas von dir höre. Ich freue mich.
Ich werde immer nur dich wollen. Immer.
___
Glücklich sein. Ich habe es immer mit dir verbunden.
___
Objekt. Kein Mädchen mehr. Ich werde nicht mehr als Mensch betrachtet. Nur noch als sexuelles Objekt. Hier mal zufällig berührt, da mal zufällig berührt. Schon klar. Meint ihr ich merke das nicht? Die Gerüchten haben mein Leben zerstört. Niemand will mich mehr kennen lernen. Die meisten wollen das eine von mir. Ich bin ja so leicht zu haben. Es ist traurig was aus euch geworden ist. Ich bin immer noch die gleiche. Die, die auf denjenigen wartet, mich ernsthaft mag, der mich wirklich liebt, der mich hält, der mich auffängt. Der, der mich. endlich rettet.
___
Ich will so weit kaputt gehen bis es niemanden mehr gelingt irgendetwas an mir kaputt zu machen.
___
Es fehlt. Das Gefühl geliebt zu werden.
___
Du fehlst.


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Endlich hab ich wieder ein wenig Zeit in den Blogs zu lesen denen ich folge und ich war überrascht, dass du wieder so viele Post geschrieben hast. Vielen Dank!! =) Es freut mich riesig wieder was von dir zu lesen.
    So. Das mal zuerst...
    Deine ersten Worte bzw. Sätze sprechen mir aus der Seele! Und manchmal denke ich mir, dass es mir so ähnlich geht wie dir - gracias a Dios sind keine Gerüchte wie bei dir mit im Spiel und das tut mir wirklich richtig Leid für dich, besonders weil es so scheint, dass er dich im Bezug daruaf leider nicht zu Wort kommen lässt -.- - aber ich habe auch eine Person, die seit nun schon fünf Jahren etwas besonderes für mich ist und mir - wie er dir - fast wie der Richtige erscheint...aber ich hatte auch nie Glück, weil er 'ne Freundin hat. Tja... =S
    Und bitte fühle dich nicht wie ein Objekt - auch wenn es sich doof anhört, ja ich weiß wie es sich anfühlt, wenn man das Gefühl hat, dass das einzige was zählt die Zeit im Bett ist - du bist ein toller Mensch, der es verdient geliebt zu werden und es gibt sicher auch mindestens einen Menschen, der dies tut..da bin ich mir ganz sicher...und was die Gerüchte angeht, ich weiß es ist nicht leicht dagegen anzukämpfen, aber da stehst du drüber, aber so was von!!!
    Ich wünsch dir alles Gute
    eine dicke Umarmung
    María

    AntwortenLöschen
  3. Und noch eine Frage...darf ich mir die ersten Sätze kopieren...magst du, wenn das für dich okay ist, noch sagen, was ich für einen Namen drunter schreiben soll, wenn ich sie verwende... ;)

    AntwortenLöschen